zurück zur Übersicht
16.04.2015

Umziehen mit Hartz 4

Umzug auf Veranlassung des Jobcenters

Unter Umständen ist es möglich, dass das Jobcenter bei Ihnen veranlasst, dass Sie den Umzug in eine kleinere, günstigere Wohnung antreten sollten. Dies kommt häufig bei Menschen vor die in das Hartz 4 rutschen. Grund dafür sind die Beträge aus dem Regelsatz, die in diesen Fällen überschritten werden. Wenn Sie allerdings nicht umziehen möchten müssen Sie die übersteigenden Kosten des Regelsatzes selbst bezahlen. Wenn Ihnen das Jobcenter zu dem Umzug rät ist es durchaus wahrscheinlich, dass auch Umzugshelfer und allgemeine Umzugskosten erstattet werden. Die Bezahlung der Umzugshelfer und allgemeinen Umzugskosten sollten Sie allerdings vorher mit dem Jobcenter absprechen und eine Zustimmung einholen. Um von der Übernahme der Umzugskosten profitieren zu können müssen Sie allerdings Bemühungen auf der Suche einer neuen Wohnung nachweisen können.

Kostenübernahme bei freiwilligen Umzug

Auch bei einem freiwilligen Umzug übernimmt das Jobcenter unter Umständen die Umzugskosten für die Umzugshelfer. Hier muss es allerdings beantragt werden und kann Ihnen nur unter bestimmten Umständen gewährleistet werden. So beispielsweise wenn Ihnen der bisherige Vermieter gekündigt hat, Sie in einer anderen Stadt einen Arbeitsplatz gefunden haben, wenn sich die Familie durch Nachwuchs vergrößert, die aktuelle Wohnung durch bestimmte Umstände unbewohnbar wird oder nach einer Scheidung und der räumlichen Trennung von dem bisherigen Ehepartner. Sie als Bezieher von Hartz 4 müssen dabei die Notwendigkeit einer neuen Wohnung beweisen und der ARGE vorlegen. Offizielle Dokumente von Ärzten, dem Vermieter oder des neuen Arbeitgebers helfen Ihnen bei der Annahme des Antrags.

Umzugskosten gering halten

Wenn Sie allerdings Hartz 4 beziehen und Ihnen vom Jobcenter keine Unterstützung in der Kostenübernahme für die Umzugshelfer zugesagt wurde sollten Sie versuchen die Umzugskosten so gering wie möglich zu halten. Kosten für Umzugshelfer können so im Rahmen gehalten werden und auch wenn Sie selbst mit anpacken sparen Sie Geld. Der Grundsatz, dass die Kosten für den Umzug möglichst gering gehalten werden gilt auch wenn das Jobcenter die Kosten für den Umzug übernimmt.